CATCH ME IF YOU CAN

SUCHEN, FANGEN, SAMMELN!

Es liegen viele Schwierigkeiten auf dem Weg zu einer Diagnose von neuroendokrinen Tumoren. Mit dem Spiel „Catch me if you can“ soll aufgezeigt werden, dass es manchmal gar nicht so einfach ist den Wald vor lauter Bäumen, bzw. das Zebra zwischen all den anderen Huftieren zu finden. Daher hat der Spieler die Aufgabe mithilfe eines Keschers, so viele Zebras wie möglich zu fangen, bevor die Zeit abgelaufen ist. Per Mausklick oder per Touch kann der Kescher geschwungen werden. Manchmal muss man ganz genau hinsehen und womöglich sogar den Blickwinkel verändern, denn die Zebras können sich hinter Büschen, Bäumen oder hinter anderen Tieren verstecken.

 

Viel Spaß beim Fangen, Spielen und Punkte sammeln!

www.ich-bin-net.de/spiel/

 

Idee

Das Spiel „Catch me if you can“ wurde auf Initiative der Ipsen Pharma GmbH zum internationalen NET Cancer Day im Rahmen einer Aufklärungskampagne entwickelt, die sich sowohl an Fachpublikum wie auch an interessierte Laien richtet. Symboltier des NET Cancer Day ist das Zebra. Der Grund hierfür ist ein Merksatz, den viele angehende Mediziner in ihrem Studium beim Thema Diagnose lernen: „Wenn du Hufgetrappel hörst, denke an ein Pferd und nicht an ein Zebra“. Gemeint ist damit, dass bei Krankheitssymptomen zuerst die wahrscheinlichste Diagnose in Betracht gezogen werden soll. Somit sind NET sozusagen die Zebras unter den Diagnosen. Je mehr Menschen mit der App Zebras fangen gehen, desto präsenter wird die seltene Erkrankung im Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit. Die Website der Kampagne und Wissenswertes zu dem Thema finden Sie auf www.ich-bin-net.de.

 

Umsetzung

Das Spiel wurde für Web, iOS-Tablet und Smartphone sowie Android-Tablet und Smartphone erstellt. Die Spiele-Logik, das Erscheinen und Verschwinden der Tiere, der Leve-Aufbau und die Lupen-Funktion wurden mit Web/HTML-5 entwickelt. Zusätzlich wurde das 360° Hintergrundbild als 2D-Grafik erstellt.