Die Krise zur Chance machen: Seinen digitalen Showroom nutzt WALTER nicht nur als virtuellen Messestand während der Zeit abgesagter Messen, sondern verwendet ihn zusätzlich zur Homepage als digitales Kundencenter.

Der CNC-Fräswerkzeuge-Hersteller aus Tübingen erkannte bereits früh, dass es jetzt, wo alle live Präsentationsmöglichkeiten ausfallen, digitaler Highlights bedarf. Wir entwickelten entsprechend eine futuristische WALTER-Welt, in der sich die Kunden durch verschiedene Fragestellungen wiederfinden.

Besonders stolz sind wir dabei auf unseren virtuellen Tool-Browser, in dem Besucher Werkzeuge als WebGL-Modelle um 360° drehen und mit ihnen interagieren können.

WalterLive
Tool-Browser

Virtueller Messestand

In den Content-Fenstern, die sich bei touch auf einen Hotspot öffnen, lassen sich 3D-Modelle um 360° drehen.

Toolbrowser für virtuellen Messestand

Mit einer intelligenten Filterung können einzelne Werkzeuge schnell aus dem WALTER-Portfolio gefunden werden.

Interaktives 3D-Modell im digitalen Messestand

Die einzelnen Werkzeuge können dann in einem 3D-View betrachtet und frei bewegt werden.

Touchscreen mit WebGL 3D Werkzeug

Die Werkzeug-Drehung folgt der Bewegung des Fingers.

Ihr Ansprechpartner

Sie wollen ein ähnliches Projekt umsetzen oder weitere Infos dazu erhalten?
Felix Müller (Geschäftsführer) ist der richtige Anprechpartner für Sie.