Aus der Schmiede von JULABO, dem Temperatur-Pionier aus dem Schwarzwald, kommt eine neue Generation der Temperiersysteme: PRESTO. Bei so viel Innovation setzen wir gemeinsam mit einem coolen Marketing-Team auf Augmented Reality.

Dank Raumerkennung durch Kamera-Tracking kann der PRESTO jetzt überall per iPad präsentiert werden. Mittels diverser Animationen, die unterschiedliche Details und Funktionen des Temperiersystems hervorheben, kann das Innenleben, der Wärme-Kreislauf und alles, was sonst im Verborgenen stattfindet, einfach als 3D-Animation gezeigt werden.

Das Video zeigt einen Einblick in die Bedienung der PRESTO AR-App.

Beispiel einer AR-Anwendung

Erweiterte Realität

In Augmented Reality (dt. erweiterte Realität) ist eine computergestützte Erweiterung der Realität durch virtuelle Elemente. Prinzipiell können alle Sinne angesprochen und erweitert werden, jedoch wird die visuelle Darstellung von Informationen am häufigsten verwendet.

Dank fortschrittlicher Technologien können AR-Anwendungen heutzutage auf herkömmlichen Endgeräten genutzt werden. Über die Kamera am Smartphone und Tablet wird die Umgebung aufgenommen und gescannt, ein Prozessor verarbeitet die Daten und reichert sie mit den Daten aus Beschleunigungssensoren, GPS-Empfängern oder Markern an. In der App am Tablet und Smartphone werden diese Daten interpretiert und durch virtuelle Inhalte ergänzt, sodass die erweiterte Realität auf dem Display angezeigt werden kann.

Funktionsweisen eines Temperiergeräts in AR App

Maschinenabläufe visualisieren

Das Temperiergerät PRESTO wird durch die AR-App im Ipad nun direkt im Anwendungsbereich von Kunden und Kundinnen angezeigt. Innerhalb der App kann gewählt werden aus welchem Blickwinkel das Gerät angezeigt werden soll: Außenansicht, Innenansicht oder einer transparenten Ansicht mit herausragenden Details.

Neben Schnittstellen und Anschlussmöglichkeiten werden die Prozesse und Funktionsweisen durch Animationen besonders hervorgehoben, sodass das beeindruckende Vertriebstool zusätzlich als Schulungstool eingesetzt werden kann. Speziell diese industriespezifische Nutzung von Augmented Reality bietet eine erleichterte Bereitstellung von Arbeitsanweisungen und Vorgehensweisen, da die virtuellen Informationen in der realen Umgebung eingebunden werden.

Live Anwendungsbeispiel der AR App

Vorteile eines Augmented Reality Vertriebstools

Mit Augmented Reality kann jede Maschine ortsunabhängig präsentiert werden. Der größte Vorteil einer solchen Produktpräsentation ist, dass die Gegenstände kontextbezogen in der physischen Umgebung direkt im neuen Anwendungsbereich vorgestellt werden können. Das sieht nicht nur beeindruckend aus, sondern erleichtert die Kommunikation bei der Darstellung von komplexen Vorgängen.

Industrieunternehmen nutzen die Technologie in den meisten Fällen nicht nur im Vertrieb, sondern senken dadurch Schulungskosten ihrer Mitarbeiter, indem sie Step-by-Step-Anleitung in der erweiterten Welt visualisieren. Das unterstützt nicht nur genaues Arbeiten, es steigert gleichzeitig die Arbeitsmotivation, da durch visuelle Stützen in der Anwendung Fehler häufig schneller gefunden und behoben werden können.

Ihr Ansprechpartner

Sie wollen ein ähnliches Projekt umsetzen oder weitere Infos dazu erhalten? Unser Geschäftsführer Felix Müller ist der richtige Anprechpartner für Sie.