Komplexe Produkte mithilfe von Augmented und Virtual Reality greifbarer machen! In Zeiten einer fortschreitenden Digitalisierung ist dies auf Messen ein echtes Highlight!

Die Gewinner des Innovationspreis 2019, Herrenknecht AG, haben sich dieses Konzept bereits bei der Präsentation ihres umweltfreundlichen und innovativen Tunnelbohrers zunutze gemacht. Um dieser Auszeichnung gerecht zu werden, verleihen wir den Besuchern mit unserer Augmented-Reality-App einen Röntgenblick oder lassen sie durch Virtual Reality einen Tunnelbohrer direkt von Innen besichtigen!

Interaktive Anwendung von Herrenknecht als Mockup

Interaktive Anwendungen für den Messeauftritt

Um neben den Messeständen der Konkurrenz aufzufallen, braucht es heute mehr als die traditionellen Entertainmentmöglichkeiten und große Bildschirme.

Mit Augmented und Virtual Reality Anwendungen wird der Besuch auf Ihren Events und Messeständen unvergesslich! VR-Brillen und AR-Anwendungen sind innovativ und ziehen die Aufmerksamkeit der Besucher magisch an.

Durch die interaktiven, digitalen Anwendungen können Sie Ihr gesamtes Portfolio in einer virtuellen Welt präsentieren - so beeindrucken Sie Ihre Kunden und bleiben im Gedächtnis.


Mockup von AR-App für einen Tunnelbohrer

Präsentieren mit Augmented Reality

Für ein interaktives Messeerlebnis mit Augmented Reality wird außer einem Tablet nichts benötigt. Durch die Kamera werden zusätzliche 3D-Elemente in der realen Welt angezeigt. So können auch große Maschinen präsentiert werden, die aus logistischen Gründen, nicht auf dem Event gezeigt werden.

In der AR-Anwendung von Herrenknecht werden die erweiterten Komponenten direkt an den passenden Stellen am Miniaturbohrer angezeigt. Über vordefinierte Punkte am Modell, sogenannte Marker, wird die Position der Elemente bestimmt. Per Hotspots kann das Publikum so mehr über die Funktionsweise und beeindruckende Technik des Tunnelbohrers erfahren.

VR-Brille vor einem Beispiel der Herrenknecht VR-Anwendung

Präsentieren mit Virtual Reality

Virtual Reality to go? Mittlerweile sind nur noch ein Teil der auf dem Markt erhältlichen VR-Brillen an leistungsstarke Computer gebunden. Mit Einführung der Occulus Quest kann jetzt VR-Technik genutzt werden, die weder an Kabel oder zusätzliche Sensoren gebunden ist und deshalb einfach auf jedem Event eingesetzt werden kann.

In der virtuellen Realität von Herrenknecht können die User direkt in einen Tunnelbohrer eintauchen und die Funktionen quasi live am Gerät entdecken. Besonders imposant ist die Präsentation von großen Maschinen, die so maßstabsgetreu gezeigt werden können.

Ihr Ansprechpartner

Sie wollen ein ähnliches Projekt umsetzen oder weitere Infos dazu erhalten? Unser Leiter Marketing & Vertrieb Kai Wissmann ist der richtige Anprechpartner für Sie.